Brand Ölofen Hiltersried

Die Feuerwehr Tiefenbach, sowie weitere Feuerwehren werden zum überhitzen Ölofen nach Hiltersried alarmiert. Durch die örtliche Feuerwehr wird ein Brand in einem Wohnhaus festgestellt, der sich im Bereich des Ölofens im Wohnzimmer ausbreitet. Durch die örtliche Feuerwehr werden erste Löschmaßnahmen über die Fenster eingeleitet, welche Wirkung zeigen und das noch lodernde Feuer zum erlischen bringen. Durch die starke Rauchentwicklung kann das Gebäude aber nur mit Atemschutz betreten werden. Bei Eintreffen wird dein Trupp aus den HLF unter Atemschutz zur Kontrolle mit Wärmebildkamera und PowerCafs ins Gebäude beordert. Durch Einsatz unseres Hochdrucklüfters wird das Gebäude entraucht. Nach Sichtung und kontrolle mit WBK werden letzte glimmende Gardinen und Holzteile ins Freie verbracht, sowie mit Nassauger die Löschwasserrückstände aus der Wohnung entfernt. Zwei Personen, welche sich im Haus, während des Brandausbruches, aufhielten, erleiden Rachgasvergiftungen und werden durch einen Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik verbracht. Nach 1,5 Stunden rücken die Kräfte wieder ein.


Einsatzart Brand
Alarmierung Meldeempfänger, Sirene
Einsatzstart 21. Juni 2016 16:24
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 1,5 Stunden
Fahrzeuge HLF 20/16
MZF
Alarmierte Einheiten Hiltersried, Loitendorf, Treffelstein, Tiefenbach, Schönthal, Rötz, Waldmünchen