Ölspur - Tiefenbach

Ölspur - Tiefenbach

Die ILS Regensburg alarmiert zu eine Ölspur in Tiefenbach, Hauptstrasse, ca. 100m lang. Am Geräthaus eintreffende Einsatzkräfte teilen mit, dass bereits in der Sonnenstrasse in mehreren Kurvenbereichen eine Ölspur festzustellen ist. MZF mit MZA fährt Richtung Sonnenstrasse, HLF Richtung Hauptstrasse, LF-KatS erkundet  auf der Staatsstrasse Richtung Stein. Zusätzlich wird die FFW Hiltersried durch die ILS alarmiert, da auch in Hiltersried mehrere Ölspuren festgestellt wurden. Die Kräfte des MZF und HLF beginnen mit dem Abstreuen und Einkehren der Heizölspur an mehreren Stellen im Ortsbereich, die Besatzung des LF-KatS teilt mit, dass auch auf der Staatsstrasse durch Stein eine längere Spur besteht. Der Einsatzleiter lässt die FFW Katzelsried für ihren Zuständigkeitsbereich nachalarmieren. Die Besatzung des LF-KatS beginnt in der Ortschaft Stein mit Abstreuen und Einkehren. Im weiteren Verlauf wird ebenso eine Spur in Hannesried und Kagern, sowie weiter nach Weiding (Lkr. Schwandorf) festgestellt. Die bereits tätig gewordenen Kräfte in Hannesried beginnen ebenfalls mit der Reinigung. Nach Beendigung der Arbeiten werden in den Ortsbereichen Tiefenbach und Hannesried/Kagern Ölspurschilder aufgestellt, auf der Staatsstrasse übernimmt dies der Straßenbaulasträger. Nach zweieinhalb Stunden rücken die letzen Kräfte wieder ein.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung FME
Einsatzstart 28. Mai 2021 16:20
Einsatzdauer 2,5 Std.
Fahrzeuge HLF 20/16
LF 20 KatS
MZF
Mehrzweckanhänger