Leistungsprüfung Wasser 2018

28. Oktober 2018
Einsatzmannschaft
Leistungsprüfung Wasser 2018

Leistungsprüfung Wasser 2018

Alle zwei Jahre besteht bei den aktiven Feuerwehrmännern und –Frauen die Möglichkeit zur Leistungsprüfung. Letzten Sonntag unterzogen sich zwei Gruppen von der Stufe 1 (Bronze) bis zur letzten Stufe 6 (gold-rot) der Abnahme „Wasser“ durch das Schiedsrichtertrio Kreisbrandmeister Manfred Schneider, Peter Meierhofer und Thomas Graßl aus Ulrichsgrün. Kommandant Martin Holler und sein Stellvertreter Michael Bücherl trainierten die Probanden an einem Wochenende sehr intensiv und am Sonntagnachmittag hieß es dann, bei Regen und leichten Schneefall, vom Gruppenführer „Gruppe der Feuerwehr Tiefenbach zur Leistungsprüfung angetreten. Nach der Auslosung verteilten sich die Aufgaben wie folgt:

Martin Holler, Gruppenführer, Stufe 6, gold-rot; Marco Krämer Maschinist, Stufe 2, Silber, Susanne Holler, Schlauchtruppführer, Stufe 4, gold-blau, Matthias Pregler, Schlauchtruppmann, Stufe 3, gold, Anna-Lena Holler, Angriffstruppführer, Stufe 4, gold-blau, Marco Zilk, Angriffstruppmann, Stufe 1, bronze, Sandro Ullmann, Wassertruppführer, Stufe 2, silber, Michael Wurm, Wassertruppmann, Stufe 5, gold-grün, Bernhard Königsberger, Melder, Stufe 5, gold-grün.

Das bewährte Schiedsrichter Trio mit Kreisbrandmeister Manfred Schneider, Peter Meierhofer und Thomas Graßl aus Ulrichsgrün begrüßte alle Prüflinge und hatten ein wachsames Auge auf die bevorstehenden Aufgaben bei der Knotenkunde. Der anschließende Löschangriff erfolgte recht flott in der geforderten Zeit von 240 Sekunden.

Neu in der zweiten Gruppe waren nur Laura Reitinger, sie hatte die Aufgaben des Schlauchtruppführers zu erfüllen und Stefan Laubmeier (Schlauchtruppmann). Beide traten in der Stufe 1 für das Abzeichen in Bronze an und alle restlichen Positionen wurden aus der Gruppe 1 aufgefüllt. Der zweite Durchgang verlief ebenso problemlos, nur Schneider hatte beim Saugschlauchkuppeln einen fehlerhaften Austritt erkannt. Gratulation also an alle Prüflinge für ihre bestandenen Leistungsabzeichen und KBM Schneider dankte allen Aktiven Männern und Frauen für ihr Engagement, dass ja zum Wohl der Bürger erbracht wird. Dank kam auch von Kommandant Holler an das Schiedsrichterteam, dass sich auch an einem Sonntag Zeit für diese Abnahmen nimmt. Abschließend lud er alle Anwesenden zu einer kleinen Brotzeit in das Feuerwehrgerätehaus ein.